Das Angebot für dich und deine Familie

Jedes Kind und jeder Jugendliche hat seine persönlichen Stärken und Schwächen. Unter dem Gesichtspunkt der Individualität der Menschen betrachte ich meine Patienten nicht als "krank" sondern versuche sie und ihre Familie dabei zu unterstützen mit Krisen und Entwicklungsauf-gaben fertig zu werden und in der Zukunft gestärkt auf sie zurück zu blicken.

 

Die folgende Übersicht bietet nur Beispiele von möglichen Problemen auf dem Weg des Erwachsen-werdens. Sicherlich gibt es viele weitere Themen bei denen eine Therapie sehr nützlich sein kann. 

Show More
  • Twitter Square
  • facebook-square
Selbstverletzendes Verhalten

Es beginnt meistens in der Pubertät und kann viele Ursachen haben. Die Betroffenen benutzen es meist zum Abbau von Spannungen, als Hilferuf oder als Bewältigungsversuch in Folge von einer Traumatisierung. Häufig liegt parallel eine Depression vor. Der Wunsch zu sterben ist selten der Grund für die Selbstverletzung. In Deutschland wurden bei Jugendlichen Lebenszeitprävalenzraten von 25% erhoben. Jedoch lediglich 4 % der Jugendlichen verletzen sich regelmäßig selber.

Go to link